30. November 2022

genießen.

Drei Tage waren wir in der belgischen Stadt, die jeder sofort mit dem Film verbindet. Deshalb hat die Tourismus-Abteilung von Brügge auch ein Handout für die Dreh-Locations veröffentlicht. Unter www.visitbruges.be/in-bruges-moviemap-2020-de findet ihr eine kurze Beschreibung der Orte. Die Sache hatte für uns nur einen kleinen Haken: Wir hatten den Film noch nie gesehen. Jeder sprach uns vorher darauf an, aber wir hatten keine Ahnung. Am ersten Tag war (nach fünfstündiger Regenfahrt durch Belgien) erst einmal Orientierung angesagt.  Die DreiTagesKarte von Musea Brugge hatten wir vorab gekauft und zur Sicherheit für die Museen einen Time-Slot gebucht. Um 17:20h ging es auf den Belfried. Danach hatte wir über SocialDeal einen Tisch in der WASBAR reserviert. Brügge ist tagsüber voll mit Tagestouristen, abends jedoch wird es merklich ruhiger. Deshalb waren selbst am Wochenende Reservierungen eigentlich nicht nötig. Außer im Gabrinus, einem Brauhaus, das uns sehr gefiel, wo wir aber nur ein Bier trinken konnten.
Brügge – Nord-Flanderns Perle    Brügge, Bier und Schokolade   De Hahn, Le-Coq-sur-Mer und die Nordsee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.